Pferdetaping nach Heinbokel

Flexibles Taping wird in der Humantherapie schon lange bei den Sportlern angewendet, um bei Verletzungen sowie akuten und chronischen Krankheiten die Gesamttherapie zu optimieren. In den 70er Jahren wurde das Kinesio-Tape von Dr. Kenzo Kase (Japan) entwickelt.

Das Tape kann man zur Schmerzlinderung, bei Blutergüssen und zur Narben-Entstörung einsetzen. Es unterstützt die Gelenkfunktionen und den Muskelaufbau. Weiterhin kann es die Muskelfunktion verbessern, den Stoffwechsel anregen und den Lymphfluss aktivieren.

Die Tape-Streifen sind dehnbar, atmungsaktiv, wasserfest und "stören nicht" in der Bewegung. Die Tapes können je nach Beschaffenheit des Pferdefells mehrere Tage halten.

Die Kinesio-Tapes in der Kombination mit der Akupunkt-Massage, der Energetik und der Kinesiologie aktivieren und unterstützen den Heilungsprozess.

Copyright 2018 Annette Sieben | Impressum | Datenschutz | Kontakt: apm-sieben@arcor.de